Zum Inhalt springen
Startseite » Blog » Edwards Audio IA5 Testbericht

Edwards Audio IA5 Testbericht

HiFi Test TV HiFi 3/2021

Fazit: Mit dem kompakten IA5 ist Edwards Audio ein wirklich großer Wurf gelungen, denn
das kleine Kraftpaket spielt auf erstaunlich hohem Niveau. Seine Ausstattung ist perfekt geeignet für klassische HiFi-Anlagen und bietet ein optionales Upgrade auf eine hochwertige
Phono-MM Vorstufe. Betrachtet man dazu den mehr als fairen Preis des IA 5 gibt es nur eine
logische Empfehlung: Sofort kaufen!

Dipl.-Ing. Michael Voigt

Preis/Leistung: Hervorragend – Klang 1,1

HiFi-Vollverstärker im Kompaktformat

Gerade mal 218 Millimeter breit ist der neue IA5 von Edwards Audio, hat somit nur die halbe Größe eines klassischen Vollverstärkers und findet daher auch problemlos in kleineren HiFi-Möbeln Platz. Trotz seiner kompakten Abmessungen hat es der IA 5 in sich und führt die klangliche Tradition seiner größeren, kostspieligeren Geschwister IA 6, IA 7 und IA 8 fort. Die Briten haben dem IA 5 nämlich hochwertige Technologie und ausgesuchte Bauteile spendiert, um auch in dieser Preisklasse maximalen HiFi-Klang zu erreichen.

Ausstattung:

Hinter seiner hochglänzenden Acryl-Frontblende arbeitet ausgefeilte Schaltungstechnik: Ein rauscharmer Ringlerntrafo versorgt samt 10.000uF Netzteil-Kondensatoren die rund 2 x 82 Watt starke, diskret aufgebaute Class A/B-Endstufensektion. Auch bei der Auswahl der kleineren Bauteile setzt Edwards auf Qualität und spendiert dem IA5 Vishay-Widerstände mit 1% Toleranz, per Relais geschaltete Eingänge, von Hand eingelötete Kondensatoren aus Panasonics FM-Serie und eine insgesamt durchaus sehenswerte Verarbeitungsqualität.

Insgesamt vier Cinch-Eingänge und eine Miniklinke stehen auf der Rückseite zur Verfügung, optional lässt sich der IA5 mit einem Pre-Out und einem Phono MM Modul (um 100 Euro) aufrüsten und ist so auch für den Anschluss eines Plattenspielers bestens gerüstet. Unser Testmuster wurde bereits ab Werk mit diesem hochwertigen Modul bestückt.

Praxis

Im Messlabor kann der Edwards IA 5 mit beachtlichen Daten glänzen. So liegen die Werte für Rauschabstand (um 99 dBrA), Kanaltrennung (um 89 dBrA) und Verzerrungen (unter 0,001%) auf Augenhöhe mit deutlich teureren Komponenten. Auch die maximale Ausgangsleistung von 82 Watt pro Kanal an 4 Ohm kann sich sehen lassen, bei 8 Ohm Last stehen immerhin noch rund 56 Watt pro Kanal bereit, mehr genug für dynamischen Klang.

Der Anschluss der Lautsprecher am IA 5 erfolgt über versenkte Banana-Buchsen, das spart Platz und zusätzliche Kosten für die üblichen Schraubklemmen, eine Fernbedienung gibt es übrigens nicht. Dafür legt der IA 5 im Hörraum eine heiße Sohle aufs Parkett und kann mit lebhaftem, detailreichen und räumlich präzise auf-gelöstem Klang begeistern. Der kleine Edwards spielt dabei nahezu auf dem Niveau seiner größeren Brüder und muss sich nur in Sachen Maximallautstärke und Präzision bei extremen Dynamikspitzen geschlagen geben.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Social Media

Follow along the journey

Wir nutzen ein breites Spektrum der sozialen Medien um Sie rund um das Thema Hifi und Audio stets auf dem Laufenden zu halten. Folgen Sie uns, wenn Sie mögen.

Außergewöhnliche Produkte erkennt man nicht immer auf den ersten Blick, erst die Zeit zeigt alle seine Qualitäten.
Vertrieb von Hifi Komponenten namhafter Hersteller seit 2002. Motiviert, einen optimalen Vertriebsservice anzubieten.

AGB